Ihr Anfrage zum Hotelzimmer Formular einblenden

Wein Niederösterreich Wein

Niederösterreich ist mit 30.000 ha Rebfläche Österreichs größtes Weinbaugebiet. Unter seinem Namen vereint sich ein reichhaltiges Potenzial von Weinherkünften und Weinstilen heimischer Weinraritäten, aber auch internationaler Rebsorten.

Welcher Wein ist typisch in Niederösterreich?
Niederösterreichs Rebfläche macht 60 % der gesamten Rebfläche Österreichs aus. Die Verteilung zwischen Weiß- und Rotwein fällt eindeutig zugunsten des Weißweins aus: 75 % weiße Rebsorten und 25 % rote Rebsorten. Die acht in Niederösterreich beheimateten spezifischen Weinbaugebiete lassen sich grob in drei Klimaräume einteilen: das Weinviertel im Norden, den Donauraum westlich von Wien und das pannonische Niederösterreich im Südosten.

Dass Österreich als Weinland nach den Süßweinen ausgerechnet mit dem Grünen Veltlinerinternational Furore machen wird, hätte vor zehn Jahren noch kaum jemand zu denken gewagt. Seit einiger Zeit sind trockene Weine dieser Rebsorte aus Weinkarten der heimischen Top-Gastronomie, aber auch in Großbritannien und den USA nicht mehr wegzudenken.

Der Grüne Veltliner ist mit 50% der Rebfläche Niederösterreichs Parade-Rebsorte.
Der Riesling zählt zu jenen Rebsorten, mit denen Österreich als Weinland sein Standing im Ausland gefestigt hat, auch wenn die Rebfläche statistisch gesehen gerade einmal ein paar Prozent beträgt. Unter Weinkennern ist der Riesling die Königin aller Weißweine.

Das große Weinviertel vermarktet seinen pfeffrigen Grünen Veltliner unter der Bezeichnung Weinviertel DAC. Entlang der Donau hat sich neben dem Grünen Veltliner auch der Rieslingals Flaggschiff positioniert. Diese beiden Rebsorten finden auch im Kremstal DAC und Traisental DAC ihre typischen Ausprägungen.

Vulkanische Böden verleihen den Kamptal DAC Weinen unverkennbaren Charakter. Im pannonischen Niederösterreich südlich von Wien wachsen einige der herausragendsten Rotweine Österreichs, wobei in Carnuntum der Zweigelt und in der Thermenregion der St. Laurent den Ton angibt. Und überall finden sich Spezialitäten: Zierfandler und Rotgipfler um Gumpoldskirchen oder immer stärker der Pinot Noir.


Wein Niederösterreich Wein
Wein Niederösterreich Wein

Carnuntum

Zwischen Wien und Bratislava liegt Carnuntum. In seinem pannonischen Klima gedeihen üppige, kraftvolle Weine. Landschaftlich besonders eindrucksvoll präsentiert sich der Weinbau vor allem in den Gegenden rund um Göttlesbrunn, Arbesthal und Höflein sowie Prellenkirchen und Berg.

Archäologen fördern seit vielen Jahren Zeugnisse der römischen Kultur aus dem geschichtsträchtigen Boden von Carnuntum. Doch ebenso erstaunlich sind die „Bodenschätze“ von den rund 900 Hektar Rebfläche, allen voran regionstypische Rotweine. Als „Rubin Carnuntum“ mit dem Symbol des Heidentors verstärken sie die Identität des Gebietes, getragen von einer stolzen Garde von Winzerpersönlichkeiten.

Carnuntum gilt als einer der Aufsteiger unter den Weinbaugebieten Österreichs - nicht nur wegen einer jungen Generation von Spitzenwinzern, sondern auch wegen seines reichen Angebots an Ausflugszielen.

Das Weinbaugebiet Carnuntum erstreckt sich östlich von Wien bis an die Grenze zur Slowakei. Steinige, schwere Böden mit Lehm und Löss, Sand und Schotter bieten besonders den Rotweinsorten beste Bedingungen, an der Spitze die einheimischen Leitsorten Blauer Zweigelt und Blaufränkisch, flankiert von internationalen Zuzüglern wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Es soll nicht verdrängt werden, dass auch Weißweine – speziell Grüner Veltliner und Burgundersorten, aber auch der traditionelle gemischte Satz – sich hier durch Struktur und Kraft auszeichnen.

Ausgezeichnet ist auch die strategische Ausrichtung der Region im Tourismus, einem wesentlichen Faktor für den Weinabsatz. Die Nähe der glanzvoll wiedererstandenen Marchfeldschlösser, der aktionsreiche Archäologiepark Carnuntum, der Nationalpark Donauauen und nicht zuletzt das Einzugsgebiet der slowakischen Hauptstadt Bratislava eröffnen zahlreiche Chancen, Besucher und Gäste mit den Vorzügen der Weine der Region vertraut zu machen.

Weinorte wie Göttlesbrunn, Höflein oder Prellenkirchen, bekannt auch durch zahlreiche gemütliche Buschenschankbetriebe, waren von jeher Anziehungspunkte für Ausflügler, vor allem durch die Nähe zu Wien, außerdem nimmt die Gastronomie immer mehr Aufschwung. Und dort sind gebietstypische Weine die Nummer eins auf den Weinkarten, passen sie doch hervorragend zur regionalen Küche.

Typische Rebsorten:
In Carnuntum gedeihen kraftvolle Rotweine, vor allem Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent. Bei Weißweinen sind die besten Ergebnisse von Grüner Veltliner zu erwarten.

www.carnuntum.com



Weitere Vorzüge des Hotels und Restaurants Fidi

Bezahlungsmöglichkeiten: BA CA - Mastercard - Visa - American Express